Schlagwort-Archiv: blues evolution

Layla Zoe

Layla Zoe

Layla Zoe geboren 1979 in British Columbia, gilt als Kanadas „Darling of the Blues“ und nicht nur Blueskenner bescheinigen ihr eine „incredible vocal power“: Layla Zoe, eine Neuentdeckung, die Europa im Sturm erobern wird. 

 

Layla Zoe klingt in der Tat wie die reinkarnierte Janis Joplin. Mit 14 trat sie erstmals in der Band ihres Vaters auf, später spielte Layla mit der Jeff Healey Band auf verschiedenen Bühnen in Toronto. Nach unzähligen Auftritten auch in Metropolen wie Chicago, New York City, Boston oder Montreal erfreut sich vor allem in Nordamerika einer stetig wachsenden Fangemeinde. Die Liste derer, mit denen Sie schon die Bühne teilte, zieht sich durch die gesamte hochkarätige Blues-Szene. 2006 gewann Layla den „Female Vocalist Of The Year – Award“ und brachte im selben Jahr den „Compo 10 International Songwriting-Preis“ als erste Kanadierin in ihr Heimatland. Die 33-jährige Powerfrau hat inzwischen ihr fünftes Album „The Firegirl“ herausgebracht. Im Bandbus nach Bröleck sitzen alte Bekannte: Mickey Neher [dr], Martin Scholz [hammond], Armin Alic [b], und Roy Herrington [guit].

Layla Zoe, die großartige Blues- Sängerin aus Vancouver Kanada, ist wieder in Europa unterwegs. Begleitet wird sie von Hardy Fischötter an den Drums, Kai Warszus am Bass und Jens Filser an der Gitarre. Power Trio meets Power Voice.

Das erste Set besteht aus Bluesklassikern wie „Walking Blues“, „Little Red Rooster“ oder „Hoochie Coochie Woman“, aber auch Songs ihrer früheren Alben z. B. „Leave You For Good“ oder „Someday“. Die Evolution des Blues-Gesang schreitet unaufhörlich voran.
Das alles macht schon mal eine ganze Menge Spaß, denn Layla Zoe wäre nicht Layla Zoe, wenn sie nicht völlig n ihren Songs aufgehen würde. Und genau das tut sie. Und zwar von Anfang an. Sie lebt jedes Wort, das über ihre Lippen kommt. Genau das macht ihre Performance authentisch.

Francis Geron hat gut daran getan, ihr die Chance zum Auftritt in seinem mittlerweile legendären Club „Spirit of 66“ zu geben. Wenn sich auch heute noch nicht die Massen vor der Bühne drängen, so kann das beim nächsten Mal schon ganz anders aussehen.

Ein Anfang jedenfalls ist gemacht und ich kann nur jedem empfehlen, einen der mitreißenden Gigs wahrzunehmen. Für mich ist Layla Zoe bereits eine der ganz Großen und sie hat es verdient, dass ein großes Publikum sie wahrnimmt. Denn sie ist mit einer Stimme gesegnet, die in der Lage ist, ihrer Seele tiefen Ausdruck zu verleihen. Zudem wird sie auf dieser Tour von Musikern begleitet, die genau dies zu unterstützen wissen.